INSPEKTIONSSTELLE FÜR SPRINKLER- UND SAUERSTOFFREDUZIERUNGSANLAGEN

Inspektionsstelle für Sprinkler- und Sauerstoffreduzierungsanlagen

Als Inspektionsstelle des Kanton St. Gallen sowie des Fürstentum Liechtenstein sind wir zuständig für die Projektbeurteilungen, Abnahmen und Kontrollen von Sprinkleranlagen. Zudem führen wir in weiteren Kantonen der Ostschweiz im Auftrag der Holenstein Ingenieure AG Projektbeurteilungen und Inspektionen sowie Ferienvertretungen durch.

Als unabhängige Inspektionsstelle prüfen wir nebst herkömmlichen automatischen Löschanlagen auch Sauerstoffreduzierungsanlagen. Nehmen Sie mit uns Kontakt auf – wir beraten Sie gerne.

Sprinkler

Sprinkleranlagen (von Englisch to sprinkle besprengen – nass machen) oder Sprenkelanlagen verhindern als automatische Feuerlöschanlagen, dass ein ausgebrochenes Feuer sich zum Großbrand entwickeln kann. Sie werden eingesetzt in Sonderbauten wie Hochhäusern, Geschäftshäusern, Kaufhäusern, Industrieanlagen, Versammlungsstätten und Tiefgaragen. Sie sind Teil der Brandschutzeinrichtungen, die in der Regel von Behörden oder Versicherungen verlangt werden.

Sprinkleranlagen werden Weltweit seit über 100 Jahren errichtet. Sie haben sich bei unzähligen Bränden bewährt und gehören seit jeher zu den wirkungsvollsten Brandschutzanlagen überhaupt. Die Technik wurde ständig optimiert, die Bauteile sind geprüft und anerkannt. Das erfolgreiche Prinzip der Sprinkleranlagen blieb dabei weitgehend unverändert.

Sauerstoffreduzierungsanlage

Durch Zufuhr des Inertgases Stickstoff wird der Sauerstoffanteil von fast 21 Vol.-% (natürliche Umgebungsluft) auf den eine Verbrennungsreaktion unmöglich machenden Anteil gezielt gesenkt.

Der Stickstoff verdrängt dabei den berechneten Teil des Sauerstoffs, und es entsteht eine brandsichere Atmosphäre. Die Sauerstoffkonzentration muss jedem Stoff, bzw. jedem Aggregatzustand angepasst werden. So kann man bei einem Grossteil der Feststoffe davon ausgehen, dass ca. 16 Vol.-% Sauerstoff ausreichend sind, um das Material zu schützen.

>> weitere Informationen (Wikipedia)

>> Systemhersteller WAGNER

 

error: Dieser Inhalt ist geschützt!